News

Die Kurse aus dem Kursprogramm 2017 von Physio Austria sind ab sofort hier buchbar. Beachten Sie die Möglichkeit, Kurse auch nach Themengebieten zu filtern und die Option, Restplätze für Kurse im Jahr 2016 zu buchen.

Sind Sie Mitglied bei Physio Austria, ist die Kursbroschüre 2017 bereits auf dem Postweg zu Ihnen nach Hause. Weitere Expemplare können bei Interesse unter dieser E-Mail-Adresse angefordert werden: bildungsreferat@physioaustria.at

Am 14. September entscheidet sich, ob Bundesländer von dem eingeräumten Einspruchsrecht Gebrauch gemacht haben oder das im Juli vom Parlament verabschiedete Gesetz zur Registrierung der gehobenen medizinisch-technischen Dienste zur Umsetzung kommt. Mit dem GBRegG werden die Regelungen zur Registrierung insbesondere der medizinisch-technischen Dienste und der Gesundheits- und Krankenpflege festgelegt. Bis zuletzt wurde und wird im Vorfeld zur Umsetzung von verschiedenen Seiten mit Hochdruck an der Ausarbeitung vieler noch offener Details gearbeitet. MTD-Austria und die Berufsverbände werden nach Kundmachung des GBRegG näher über die Gesetzesinhalte, Umsetzungsschritte und Fristen und mögliche offene Fragen informieren.

Die Österreichische Gesellschaft für Handtherapie (ÖGHT) hat in Zusammenarbeit mit der FH Campus Wien ein „CAS-Handtherapie“ etabliert. Mit Herbst 2016 startet das zweite Certificate of Advanced Studies (CAS). TeilnehmerInnenkreis sind PhysiotherapeutInnen und ErgotherapeutInnen mit Arbeitsschwerpunkt Hand.

Am 5. September 2016 findet von 16.30 - 17.30 Uhr ein Informationsabend an der FH Campus Wien statt. Anmeldungen zum CAS sind noch bis Mitte September möglich. Nähere Informationen hier.

Themen: Handtherapie

Gemeinsame Standortbestimmung und Weiterentwicklung unserer Interessensvertretung in Tirol

Themen: Tirol

Thema: physiotherapie …psychosomatik #ausgebrannt #psychiatrie #schmerz
von neuen Therapiekonzepten bis persönlichem Erfahrungsbericht

Dienstag, 13. September 2016
Beginn: 18:30 Mehrzwecksaal 1, Beschilderung folgen
Kepler Universitätsklinikum GmbH – Neuromed Campus, Wagner-Jauregg-Weg 15, 4020 Linz

Themen: Oberösterreich

Zum dritten Mal vergibt der Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste im Rahmen des MTD-Forums den hoch dotierten MTD-Innovationspreis an zukunftsweisende Forschungsprojekte oder Praxiskonzepte aus den MTD-Berufssparten.

Einreichfrist: 30. September 2016

 

Langjährige Verhandlungen mit intensiven inhaltlichen Debatten im Bundesministerium für Gesundheit, mit Bundesarbeitskammer, Wirtschaftskammer, ÖGB und weiteren (berufs-)politischen Akteuren haben Früchte getragen. Wiewohl das Ergebnis auch kritische Anmerkungen verträgt: die letztlich aus dem Kompromiss entstandene Doppelstruktur bei den Registrierungsstellen und die damit zu erwartende, vermeidbare Bürokratie hätte es in Wirklichkeit nicht gebraucht. Das seitens MTD-Austria mit Vehemenz angestrebte Ziel, eine für die  Berufsangehörigen der MTD-Berufe bestmögliche Lösung zu erstreiten, wurde dennoch erreicht: am 7.7.2016 hat der Nationalrat das seit 2013 mehrfach abgeänderte und in vielen wesentlichen Punkten verbesserte GBRegG verabschiedet.

 

Das „Gesundheitsberuferegister“ ist ein dringend notwendiges Instrumentarium für Transparenz, Qualitätssicherung und Planung der Gesundheitsversorgung. Das darauf abstellende, bereits 2013 durch Nationalrat und Bundesrat beschlossene Gesetz wurde bekanntlich durch ein Veto der Länder Salzburg und Niederösterreich blockiert.

Seit einigen Wochen haben sich diese Verhandlungen intensiviert und haben zu einem Abänderungsantrag zum GBRegG von 2013 geführt.

Unfallstatistikschwergewicht, Wirtschaftsfaktor und Gesellschaftsphänomen

Während sich in Frankreich 24 Nationen um den Europameistertitel duellieren, verletzen sich in Österreich im Durchschnitt ca. 4 Personen pro Stunde beim Fußball spielen! Wie die Allianz Versicherung in ihrer aktuellen österreichischen Fußball-Statistik bestätigt, ist bei jedem zehnten Unfall Fußball die Verletzungsursache. Somit liegt der unter den 10 beliebtesten Sportarten Österreichs rangierende Fußball – basierend auf den Zahlen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) 2014 -  mit 37.100 Verletzungen im Jahr auf Platz zwei hinter dem alpinen Schilauf. Jüngstes prominente Beispiel: Zlatko Junuzovic.

Im Zuge der Umsetzung der Medizinischer Masseur und Heilmasseur - Ausbildungsverordnung (MMHm-AV) hinsichtlich der Spezialqualifikation Basismobilisation werden aktuell vermehrt Anfragen zum Thema an Physio Austria herangetragen. Diese betreffen die Fragestellungen wer/welche Einrichtung Praktikumsplätze anbieten und wer die Praktikumsbetreuung übernehmen darf. Diesbezüglich gibt es im MMHmG sowie der zugehörigen und das MMHmG konkretisierenden Ausbildungsverordnung (MMHm-AV) klare Regelungen, die im Folgenden dargestellt werden.

In dieser neu konzipierten Ausbildung zum Thema „Schmerzmanagement“, welche bereits zum dritten Mal stattfindet, ist es möglich in einem interdisziplinären Rahmen gemeinsam mit ÄrztInnen und PsychologInnen im Ausmaß von 80 Stunden umfassendes Wissen zur evidenzbasierten Versorgung akuter und chronischer Schmerzsyndrome zu erwerben. Mit Physio Austria als Kooperationspartner organisiert der Verein Fokus-Medizin gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) diese postgraduelle Ausbildung im Seminarhotel Retter in Pöllauberg.

Themen: Schmerz

Der Deutsche Verband für Physiotherapie (ZVK) trauert um seine frühere Vorsitzende Antje Hüter-Becker, die am 28. Mai 2016 verstorben ist.

Österreichisches Kuratorium für Therapeutisches Reiten

Themen: Hippotherapie

In dieser Inform-Ausgabe stehen alle Aspekte rund um das Thema Lernen im Zentrum. Der Leitartikel widmet sich unter "Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung stärken" der Frage, wo PhysiotherapeutInnen sich aktiv einbringen können. Der Einsatz von digitalen Medien wird in einem Beitrag behandelt, in einem anderen das Lernmodell "Inverted Classroom" auf die Physiotherapie angewandt. Auch Pionierinnen des motorischen Lernens werden vorgestellt.

Während der Monate Juli und August ist das Verbandsbüro von Physio Austria von Montag bis Freitag jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch erreichbar.

Seiten