News

Die Siegersujets des Fotowettbewerbs, den Physio Austria 2014 veranstaltet hatte, wurden wie angekündigt zu Postern verarbeitet, die jetzt unter office@physioaustria.at gegen Übernahme der Versandkosten angefordert werden können.

Zum ersten Mal  veranstaltete die  „Finnish Sports Physiotherapists Association“ (FSPA) unter der Leitung von Peter Halen einen dreitägigen internationalen  Kongress  „Prevention – Mission Possible“ (20. bis 22. März 2015) in Zusammenarbeit mit IFSPT (internationale Sportphysiotherapieorganisation) und Unterstützung des finnischen Gesundheitsministeriums.

Für das fachliche Netzwerk Sportphysiotherapie waren Karin Tresohlavy und Karl Lochner vor Ort.

Themen: Sportphysiotherapie

Im Herbst 2014 hatten die Mitglieder von Physio Austria die Möglichkeit, an einer Umfrage – initiiert vom fachlichen Netzwerk Sportphysiotherapie – teilzunehmen. Diese Möglichkeit wurde von 625 KollegInnen wahrgenommen, wofür sich Physio Austria, insbesondere Karl Lochner, Leiter des fachlichen Netzwerkes, Karin Tresohlavy, MSPht, stellvertretende Leiterin und Patrick Valenta, Mitglied des fachlichen Netzwerkes Sportphysiotherapie, recht herzlich bedanken.

Themen: Sportphysiotherapie

Eine Broschüre des Bundesministeriums für Gesundheit informiert, dass die Durchimpfungsraten beim Gesundheitspersonal (Health Care Workers, HCW) in Österreich – insbesondere auch im Krankenhausbereich – als nicht ausreichend zu bezeichnen sind. Dies ist ein Problem, das über die persönlichen Interessen der betroffenen MitarbeiterInnen hinausgeht, da hier vor allem auch der Schutz der betreuten PatientInnen vor durch Impfung vermeidbaren Infektionskrankheiten zu bedenken ist. Dies gilt insbesondere für nicht immunkompetente PatientInnen, bei denen Infektionen einen schwereren und mitunter tödlichen Verlauf nehmen können.

WeiterbildungsreferentIn gesucht

Sie sind eine auftrittssichere, offene und überzeugende Persönlichkeit, die hohe Eigenverantwortung mit kunden- und teamorientiertem Engagement verbindet? Dann sind Sie bei uns richtig!

Die World Confederation for Physical Therapy (WCPT) hat beim General Meeting 2015 eine neue Präsidentin gewählt: Emma Stokes aus Irland übernimmt den Vorsitz, Vizepräsidentin wird Margot Skinner aus Neuseeland.

 

Das Präsidium von Physio Austria hat sich in seiner Sitzung am 13. und 14. März 2015 mit dem Thema des Mitgliedsbeitrags für pensionierte Mitglieder beschäftigt. Aktuell beträgt der Mitgliedsbeitrag für pensionierte Mitglieder 160 Euro pro Jahr. Um einen Anreiz zu setzen, auch jene KollegInnen, die bereits in Pension sind, als Mitglieder zu halten, hat das Präsidium beschlossen, den Mitgliedsbeitrag für pensionierte Mitglieder rückwirkend mit 1. Jänner 2015 auszusetzen.

Thema: Schulter

Samstag 7. November 2015
Beginn: 9:00 Uhr

Ort: Redoutensäle Linz, Promenade 39

Themen: Oberösterreich

Im vorliegenden Heft präsentieren wir ein breites Spektrum an Beiträgen, die sich mit Stoffwechselerkrankungen beschäftigen aber auch das Inform selbst in einem neuen Look. Mit dem Wechsel der Chefredaktion bekommt unser Magazin ein anderes Gesicht: Neues Papier, das gut in der Hand liegt, ein neues Layout und eine neue Strukturierung der Inhalte, um Ihnen beim Lesen noch mehr Freude zu bereiten und Sie einzuladen, genau hinzusehen.

Der Jahresbericht 2014 sollte bereits in Ihrem Postfach gelandet sein! Gerne können Sie als Mitglied bei Bedarf unter mitgliederservice@physioaustria.at oder als Nichtmitglied unter office@physioaustria.at weitere Exemplare anfordern bzw. ihn auch online hier lesen. Auch über Feedback freuen wir uns wie immer sehr!

PhysiotherapeutInnen sind – wie alle Angehörigen der gehobenen MTD-Berufe – per Gesetz verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden. Die aktuelle diesbezügliche Regelung im MTD-Gesetz (siehe Berufspflichten, § 11 Abs. 2) lautet, dass sich die gehobenen medizinisch-technischen Dienste "über die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse des jeweiligen gehobenen medizinisch-technischen Dienstes sowie der medizinischen Wissenschaft, soweit diese für den jeweiligen gehobenen medizinisch-technischen Dienst relevant ist, regelmäßig fortzubilden [haben]."

Wie Physio Austria und dem Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste MTD-Austria in den letzten Wochen mehrfach gemeldet wurde, werden seitens diverser mit dem Berufsrecht nicht ausreichend vertrauter Organisationen missverständliche bzw. irreführende Informationen betreffend die gesetzliche Fortbildungsverpflichtung für MTD-Berufe verbreitet.

Im Jänner 2015 fand ein Evaluierungsgespräch zwischen dem steirischen Landesverband und VertreterInnen der STGKK zum neuen Leistungskatalog statt.

Im Dokument anbei finden sich Antworten der STGKK auf „offene Fragen zu physikalischen Behandlungen“ (wie es von der STGKK genannt wird), die nach mehrmaliger Urgenz nun schriftlich eingegangen sind. Ebenfalls anbei finden Sie das Rundschreiben, das an die VertragspartnerInnen seinerzeit ergangen ist.

Themen: Steiermark

Jetzt mitmachen und einreichen!

Einsendeschluss: 29. Mai 2015

Förderpreis für Best Practice Modelle, die eine deutlich bessere Versorgung von PatientInnen mit chronischen Schmerzen erzielen.

24. April 2015 ab 19.00 Uhr an der FH Pinkafeld

Thema: Faszientraining und Mobigym

ReferentInnen: Johannes Schober und Kerstin Petz

Themen: Burgenland

Seiten