News

Wahlvorschläge können bis 17. September eingebracht werden.

Themen: Kärnten

Wahlvorschläge können bis 17. September eingebracht werden.

Themen: Oberösterreich

Als Mitglied von Physio Austria haben Sie nun die Möglichkeit, bis 15. September einen Wahlvorschlag für Ihren Landesverband einzubringen.

Themen: Steiermark

Am 3. Oktober 2019 findet ein PhysioTalk zum Thema "Atmungsorgan Nase – Hochleistungssystem zum Schutz der Bronchien" statt.

Themen: Kärnten

SchmerzspezialistIn in vier Tagen

Die Laserakupunktur wurde in Graz mitbegründet und bietet unterschiedlichen Berufsgruppen, z .B. auch PhysiotherapeutInnen, die Möglichkeit, Akupunktur anzuwenden. Birgit Richter-Friedrich ist Allgemeinmedizinerin mit TCM-Schwerpunkt und Lehrende der Österreichischen Gesellschaft für kontrollierte Akupunktur. Im Interview beantwortet sie Fragen über die Wirksamkeit und wissenschaftliche Erkenntnisse rund um Akupunktur und Laserakupunktur. Hier finden Sie die Langfassung des im Inform 3/2019 abgedruckten Interviews.

Die Jahrestagung des fachlichen Netzwerks GUP hat am 17. Oktober 2019 zum Schwerpunkt "Neuromuskuläre Dysfunktionen im Beckenraum – Elektrostimulation und Diagnostik" stattgefunden.

Themen: Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie

Lebenslang Lebensqualität - Physiotherapie in der Geriatrie

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Vorträge am Salzburger Sportphysiotherapie-Symposium 2019.

Themen: Sportphysiotherapie

Biopsychosoziale Ansätze sind wichtig – Gesundheit im späteren Alter zentrales Anliegen

Themen: Sportphysiotherapie

Diese Frage ist als PhysiotherapeutIn wichtig, korrekt zu beantworten! Denn das Führen der korrekten Berufsbezeichnung ist eine der Berufsplichten lt. MTD-Gesetz (§10).

Mit 30. Juni 2019 wurde die Übergangsregelung zur „Bestandsregistrierung“ all jener Berufsangehörigen, die zum Stichtag 1. Juli 2018 bereits im jeweiligen Gesundheitsberuf tätig waren, beendet.

Wer sich bis Ende Juni nicht registrieren lässt, verliert die Berufsberechtigung.

Seit 2015 arbeitet der Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen im Auftrag der Landeszielsteuerung Wien an der „Verbesserung der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderungen und Kommunikationsschwierigkeiten“.
Unter anderem wurden der GeKo-Wien (www.geko.wien) und Qualifizierungsmodule für MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Sozialbereich entwickelt. Beide Maßnahmen wurden 2017 mit dem Gesundheitspreis der Stadt Wien, 1. Platz in der Kategorie „gesunde, gerechte Stadt“, ausgezeichnet.

Themen: Wien

Seiten