Top 10 Beschwerdebilder Wirbelsäule

Beschwerden an der Wirbelsäule

Beschwerden an der Wirbelsäule können vielfältig sein und jede Altersgruppe betreffen.

Möglicherweise durch zu viel, zu wenig oder einseitigen Gebrauch, können Beschwerden an der Wirbelsäule entstehen. Dazu gehören etwa angeborene Fehlstellungen der Wirbelsäule (Skoliose), Haltungsschwächen, Fehlhaltungen, Abnützungen (Arthrose), Bandscheibenvorfälle, Bewegungseinschränkungen, Gleitwirbel, entzündliche rheumatische Erkrankungen (Morbus Bechterew) uvm. 

Mit Problemen wie diesen sind Sie bei Ihrer/m Physiotherapeut*in richtig!

Was passiert bei der Physiotherapie und kann „Turnen“ wirklich helfen?

Als Erstes erhebt Ihr/e Physiotherapeut*in in ihrer/seiner Anamnese und exakten körperlichen Untersuchung das Muster Ihrer Beschwerden. Haben Sie z.B.: 

  • Schmerzen in Ruhe oder Bewegung, nachts oder tagsüber
  • Fehlhaltungen und Haltungsschwächen
  • Ausstrahlungsschmerzen entlang der Nerven, ausgehend von der Wirbelsäule
  • Veränderung der Reflexe
  • Sensibilitätsstörungen
  • Muskelschwäche oder -verkürzung
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Koordinationsstörungen
  • Schwindel
  • Kopfschmerz
  • Bewegungseinschränkungen
  • Einschränkungen der Funktionen im Alltag

Daraus entsteht ein sorgfältiger physiotherapeutischen Befund und anschließend wird gemeinsam mit Ihnen einen Therapieplan erstelltDabei wird festgelegt, welche Ziele erreicht werden sollen und auch erreichbar sind. In der Therapie wird mit verschiedenen Behandlungstechniken und trainingstherapeutischen Maßnahmen daran gearbeitet, Ihr alltagsrelevantes Ziel zu erreichen. Beispiele für Anwendungen wären:

  • Haltungsschulung
  • Ergonomieberatung für die individuelle Arbeitssituation, bzw. den Arbeitsplatz
  • Muskelkräftigung mit oder ohne Geräte
  • Stabilisierendes Training
  • Stretching
  • Techniken zur Mobilisation des Nervensystems
  • Techniken zur Körperwahrnehmung und Entspannung
  • Funktionelles Training für die individuellen Herausforderungen im Alltag
  • Gleichgewichts und -koordinationstraining
  • Aktive und passive Techniken zur Mobilisation bei Bewegungseinschränkungen
  • Techniken der Manuellen Therapie
  • Techniken zur Skoliosebehandlung (z.B. Schroth)
  • Unterstützende Behandlung von Bindegewebe und Muskulatur (Faszienbehandlung, Massage, Triggerpunktbehandlung)
  • Wärmeanwendungen
  • Elektrotherapie

Das Ziel der Physiotherapie ist dabei immer, den Menschen dazu zu bewegen, sich aktiv mit seinen Beschwerden auseinanderzusetzen, erlernte Strategien und Verhaltensanpassungen verstehen und konsequent umsetzen zu können. Dabei kann die/der Patient*in bei Bedarf Hilfe in Anspruch nehmen um wieder ein selbständiges und beschwerdefreies Leben führen zu können.

Physiotherapeut*innen in Ihrer Wohnnähe bzw. für Hausbesuche finden Sie unter der Rubrik „für Patient*innen“ in der Therapeut*innensuche.

Mehr zum Thema

Hier finden Sie relevante Artikel aus dem Bewegt Magazin von Physio Austria.