Tarifanpassung der ÖGK für die Kassenleistungen

Wir informieren darüber, wie die Tarifanpassung der ÖGK für die Kassenleistungen auf Basis der Rahmenvereinbarung mit 2023 im Vertragsbereich und im Wahlbereich (Kostenerstattung 80% vom Vertragspartnertarif) erfolgen wird. Dazu dürfen wir nachstehend die Originalinfomation der ÖGK zur Umsetzung der Tarifanpassung 2023 wiedergeben:

„Ab dem Jahr 2023 wird die bisher vertraglich geregelte rückwirkende Tarifvalorisierung durch die Festsetzung eines vorläufig gültigen Tarifes ersetzt. Dabei wird, nachdem der endgültige Tarif des Vorjahres (also für 2022) feststeht, ein vorläufiger Tarif für das aktuelle Jahr (somit für 2023) festgelegt. Der endgültige Tarif des Jahres 2022 und darauf aufbauend der vorläufige Tarif für das Jahr 2023 kann dabei erst nach Veröffentlichung des endgültigen Verbrauchspreisindex (VPI) für das Jahr 2022 (dieser liegt Ende Februar vor) berechnet werden. Bis zu jenem Zeitpunkt gelten sowohl im Vertragsbereich, als auch im Wahlbereich die bisher gültigen Tarife. Im Wahlbereich gilt der „alte“ Tarif so lange weiter, bis die neuen Tarife vorläufig festgesetzt wurden – also bis Ende Februar/Anfang März 2023.

Die Umsetzung erfolgt im Vertragsbereich derart, dass aufgrund der Quartalsabrechnung alle Leistungen des Jahres 2023 bereits mit den neuen vorläufigen Tarifen 2023 honoriert werden.

Anhand der aktuell verfügbaren Werte und Prognosen ist davon auszugehen, dass der Stundensatz für das Jahr 2022 aufgrund der derzeit vereinbarten rückwirkenden Tarifvalorisierung auf über 63,00 € (=endgültiger Tarif 2022) steigen wird. Erste Prognosen für das Jahr 2023 zeigen, dass der Stundensatz 2023 rund 67,00 € (=vorläufiger Tarif 2023) betragen wird. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine vorläufige Prognose handelt und es jedenfalls noch zu Änderungen kommen kann!“

Update: 23.12.2022

***

Datenübermittlung direkt über WAH-Online

Wir freuen uns, über eine neue Möglichkeit der leichteren Datenübermittlung an die ÖGK für Wahl-Physiotherapeut*innen informieren zu können – für Wahlphysiotherapeut*innen besteht nun österreichweit die Möglichkeit, bereits bezahlte Honorarnoten von Patientent*innen, die bei der Österreichischen Gesundheitskasse krankenversichert sind, direkt  über „WAHonline“ zur Kostenerstattung einzureichen.

„WAHonline“ das dabei zum Einsatz kommt, ist eine dafür zugeschnittene IT-Lösung, die eine datenschutzkonforme elektronische Übermittlung von Daten an die ÖGK ermöglicht und dabei bisherige Wege erleichtert und auch einen Serviceaspekt für die Patient*innen bietet. „WAHonline“ ist eine IT-Lösung, die auch bereits jetzt von Wahlzahnärzt*innen (dort heißt die Lösung „WAZAonline“) und von Wahltherapeut*innen in einzelnen Bundesländern ihren Patient*innen den Weg zur Kostenerstattung bzw. zu einem Kostenzuschuss vereinfachen kann. So ist das System seit 2015 in Oberösterreich erfolgreich im Einsatz und wurde mit 2022 österreichweit auf alle Regionalbereiche der ÖGK im Arztbereich ausgedehnt.

Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten die „WAHonline“-einsetzenden Wahltherapeut*innen auch eine Förderung der Österreichischen Gesundheitskasse von bis zu 500 EUR.

Zu weiteren Details wird die ÖGK in diesen Tagen per Aussendung an Wahl-Physiotherapeut*innen über diese Möglichkeit der Nutzung als auch über die dafür bestehende Fördermöglichkeit informieren.

Unter den Downloads können Sie direkt das Förderansuchen herunterladen und bereits alle aktuellen Informationen der ÖGK zur Verwendung von „WAHonline“ einsehen.

Update: 23.12.2022

***

Neue Rahmenvereinbarung ÖGK seit 1. April 2022

Der Rahmenvertrag zwischen der ÖGK und Physio Austria über die Erbringung physiotherapeutischer Leistung im niedergelassenen Bereich ist mit 01.01.2022 in Kraft getreten und wurde mit Wirkung ab 01.04.2022 fortentwickelt. Der Rahmenvertrag regelt die Details der Kassenleistung an Versicherte der ÖGK mit Wirkung sowohl im Vertrags,- als auch im Wahlbereich. (darunter z. B. Stellenplan, Bewerbungsverfahren, Umfang der physiotherapeutischen Tätigkeit, Abrechnung und Honorierung, Mindeststandards für die Praxisräume, Verpflichtung zur Fortbildung und vieles mehr.)

Den Rahmenvertrag können Sie mit allen seinen Anhängen wie insbesondere dem Leistungskatalog, den im Vertrag genannten begleitenden Dokumenten von Physio Austria als auch der mit 01.04.2022 in Kraft getretenen Zusatzvereinbarung unter den Dokumenten als PDF abrufen. Ebenso finden Sie dort auch die relevanten Informationen für den Wahlbereich, unter anderem die ÖGK-FAQs für den Wahlbereich und die für die Kommunikation an die Patient*Innen grafisch aufbereitete Tabelle mit den unmittelbaren Rückerstattungssätzen.

Hier ein paar FAQs zum Thema Erfordernis der „Strukturierten Rückmeldung“ an Verordner*innen als Basis für die Folgeverordnung.

Stand 4. Juli 2022

***

Aktuelle Informationen zu den Kassenverträgen sowie zur Leistungserbringung durch freiberuflich tätige Physiotherapeut*innen.

Die Übersicht zur aktuell geltenden Höhe der Kostenerstattung der ÖGK für Leistungserbringung durch freiberuflich tätige Physiotherapeut*innen (Rückerstattungssätze) finden Sie im Downloadbereich auf dieser Seite.

Stand 30. Juni 2022

***

Sämtliche Informationen zu den Kassenverträgen, sowie begleitende Dokumente zum Download finden Sie gesammelt auf der Website der ÖGK: ÖGK-Vertragspartner für Physiotherapie (gesundheitskasse.at).

Begleitende, von Physio Austria zur Verfügung gestellte Dokumente (Schilderempfehlung, Hygieneempfehlung und dazu den Anhang zur Hygieneempfehlung – Reinigungs,- u. Desinfektionsplanplan) finden Sie im Downloadbereich unter diesem Artikel.

Stand: 2. Juni 2022

***

LAUFENDE KONSTRUKTIVE GESPRÄCHE MIT DER ÖGK

Die Berufsverbände Ergotherapie Austria, logopädieaustria und Physio Austria haben mit der ÖGK die Bedingungen für die Leistungserbringung durch die jeweiligen Berufe in niedergelassenen Bereich seit 2021 (Ergotherapie) und 2022 (Physiotherapie und Logopädie) durch Rahmenverträge geregelt.

Durch die Rahmenverträge ist es erstmals gelungen, den Zugang zu den Therapien bundesweit als Sachleistung anzubieten. Es wurde ausführlich von allen drei Berufsverbänden laufend über diesen wichtigen und guten Schritt berichtet. Seit Inkrafttreten der jeweiligen Verträge gab es laufende und konstruktive Gespräche zwischen ÖGK und den Berufsverbänden, mit den gleichlautenden Zielen, den Zugang zur Sachleistung für Patient*innen weiterhin zu verbessern und für Berufsangehörige die Arbeit als Vertragspartner*innen noch attraktiver zu gestalten.

Das erfreuliche Ergebnis dieser intensiven Gespräche ist, dass ab 1.4.2022 die Verträge noch attraktiver gestaltet werden, da ab diesem Zeitpunkt im Bedarfsfall Ergotherapeut*innen und Logopäd*innen auch ohne eigene Praxisräume einen Vertrag bekommen können und auch die Anstellungsmöglichkeit von Therapeut*innen bei freiberuflichen Therapeut*innen aller drei Berufsgruppen erweitert wurde. Bisher in diesem Bereich noch bestehende Tarifunterschiede wurden zugunsten der Therapeut*innen beseitigt. Im Bereich der Physiotherapie wird es daher künftig keine Unterscheidung mehr in A und B Tarif geben.

 

EINHEITLICHER TARIF FÜR ALLE VERTRAGSTHERAPEUT*INNEN

60 Minuten Physiotherapie werden ab 01.April 2022 somit mit 60 Euro für alle Vertragstherapeut*innen honoriert. Dies gilt auch, wenn die Leistung durch Angestellte erbracht wird oder keine eigene Praxis vorhanden ist. Wir freuen uns, dass es gelungen ist, eine weitere, maßgebliche Verbesserung der Sachleistung zu erreichen und bedanken uns bei der ÖGK für die stets lösungsorientierte Zusammenarbeit. Wenn Sie Interesse haben, Vertragspartner*in der ÖGK zu werden, schreiben Sie bitte an: vm1-gesundheitsberufe@oegk.at

 

KOSTENERSTATTUNG FÜR DEN WAHLBEREICH GEREGELT

Die Kostenerstattung für den Wahlbereich ist mit 80% des jeweiligen Kassentarifs geregelt, auch hier gibt es ab 01.04.2022 keine Unterscheidungen mehr zwischen A/B Tarif oder Tarif für die Leistungserbringung durch angestellte Therapeut*innen. Wenn Sie zum ÖGK-Rahmenvertrag weitere Fragen und Unklarheiten haben, wenden Sie sich bitte an mitgliederservice@physioaustria.at mit dem Betreff: "ÖGK Rahmenvertrag"!

Hier finden Sie die Presseaussendung der ÖGK.