Rückblick 30. MKÖ-Tagung

Online-Symposium: Der schmerzhafte Beckenboden

Anstelle der geplanten Jubiläumstagung der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreich (MKÖ) öffnete die Gesellschaft heuer coronabedingt erstmals seine virtuellen Türen. Das Online-Seminar widmete sich dem schmerzhaften Beckenboden, der oft multifaktoriell bedingt ist und daher multidisziplinär betrachtet werden muss. Das setzt eine gute Vernetzung aller beteiligten Fachgruppen voraus, was seit nunmehr 30 Jahren ein erklärtes Ziel der MKÖ ist.
Zwölf Vortragende aus verschiedenen Fachdisziplinen beleuchteten im Rahmen des vierstündigen Intensiv-Webinars ihren Zugang in den unterschiedlichen Facetten. Die Themen reichten von den vielfältigen Ursachen und speziellen Aspekten des chronischen Beckenschmerzes wie Sexualfunktionsstörungen oder das Pelvic Congestion-Syndrome (PCS). Außerdem wurde versucht, dem Mysterium des Symptomenkomplexes „Bladder Pain Syndrome“ (früher interstitielle Zystitis) auf die Spur zu kommen.

Save the date: Die 30./31. Jahrestagung der MKÖ findet am 15. und 16. Oktober 2021 (hoffentlich) wieder im LFI Linz auf der Gugl statt.

Für alle, die nicht am Webinar teilnehmen konnten, wird es eine gekürzte Fassung auf der Webseite und im YouTube-Kanal der MKÖ bzw. auf dieser Seite (Fachvorträge) geben.