PhysioTalk Tirol und Jahreshauptversammlung des Vereins der freiberuflichen PhysiotherapeutInnen Tirols

Am 21. Februar 2014 veranstaltete der Landesverband Tirol in Innsbruck wieder erfolgreich einen PhysioTalk. Das Thema lautete "Befund und Technik in der oberen Halswirbelsäule (HWS) / Dialog Manuelle Therapie - Osteopathie". Im Anschluss fand die Jahreshauptversammlung des Vereins der freiberuflichen PhysiotherapeutInnen Tirols statt.

Der PhysioTalk Tirol war mit 25 TeilnehmerInnen gut besucht. Zwei engagierte Kollegen hatten sich für die Vorträge zur Verfügung gestellt: Physiotherapeut Rudi Knipp, Msc. erläuterte die Befundtechniken, Indikationen und Kontraindikationen aus der manuellen Therapie in klarer und übersichtlicher Weise. Im Anschluss referierte Physiotherapeut Wolfgang Kattnig, MSc, D.O. Er überraschte und forderte alle Anwesenden mit der Aufforderung, die gesamten in der oberen HWS vorhandenen anatomischen Strukturen und deren Funktionen und Zusammenhänge ohne graphische Darstellung mit ihm durchzugehen. Es folgte ein Diskurs bei dem Markus Geiregger die Moderation übernahm und geschichtliche Gemeinsamkeiten der beiden Methoden erörtert wurden. "Alles in allem war es ein spannender und informativer Nachmittag mit geselligem Beisammensein von dem wohl jeder etwas mitnehmnen konnte", betont Joan Klee, Vorsitzende des Landesverbands Tirol.

Direkt im Anschluss an den PhysioTalk Tirol fand die Jahreshauptversammlung des Vereins der freiberuflichen PhysiotherapeutInnen Tirols statt. Neben den alljährlich stattfindenden Berichten der Vereinstätigkeit und des Rechnungswesens (einstimmige Entlastung) wurde der Vorschlag, den Verein (parallel mit OÖ und Salzburg) über den Zeitraum der nächsten vier Jahre schrittweise dem Landesverband einzugliedern, mit Enthaltung einer Stimme angenommen.