Österreich bestätigt die Vollmitgliedschaft in der IFOMPT

Anerkennung der OMT-Ausbildungen im Rahmen des Kongresses der amerikanischen Fachgesellschaft für Manuelle Physiotherapie (AAOMPT) in Cincinnati.

Am 17. Oktober 2013 fand im Rahmen eines Kongresses der amerikanischen Fachgesellschaft für Manuelle Physiotherapie (AAOMPT) in Cincinnati (Ohio) eine Sitzung der IFOMPT  statt. Die Teilnehmer bestanden aus den Mitgliedern des Vorstandes der IFOMPT, des Standards Komitees und den Vertretern der einzelnen Mitgliedsstaaten.

Aus österreichischer Sicht war das Highlight, dass die OMT-Ausbildung an der Donau-Universität Krems den Prozess des internationalen Monitorings positiv abgeschlossen hat und damit Österreich auch die fachliche Kompetenz und damit alle Voraussetzungen für die Mitgliedschaft in der IFOMPT in vollem Umfang bestätigt hat.

Das Ziel der Sitzung war, die strategische Ausrichtung der IFOMPT für die nächsten Jahre festzulegen. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden die vorrangigen Ziele erarbeitet und in einem Positionspapier beschrieben. Als wesentliche Felder wurde die strukturierte Vermarktung der Marke „IFOMPT“, die gegenseitige Anerkennung der OMT-Ausbildungen zwischen den Mitgliedsländern und die Überarbeitung und Adaptation des Standard Dokuments identifiziert. Auch die Fortsetzung des internationalen Monitoring Prozesses als herausragendes Qualitätsmerkmal ist ein großes Anliegen.

Die IFOMPT, älteste und größte Fachgruppe des WCPT, wird auch in Zukunft die Weichen für die Manuelle Therapie stellen und Österreich engagiert sich erfolgreich in diesem wichtigen Bereich der Physiotherapie über die OEVOMT.