inform Nr.3 Juni 2015, Faktor Mensch in der Physiotherapie

Im vorliegenden Heft präsentieren wir ein breites Spektrum an Beiträgen, die sich mit dem Faktor Mensch in der Physiotherapie beschäftigen: Alles rund um (Multi)Kulturalität, Partizipation, soziale und kommunikative Kompetenzen und Supervision.

Los geht es mit einem spannenden Leitartikel zum Thema "Mehrwert durch Vielfalt" und die Kultursensibilität in der Physiotherapie am Beispiel türkisch-muslimischer Migrantinnen in Österreich, gefolgt von einem Beitrag über "Gemeinsam zum Ziel. Wo liegen die individuellen und organisatorischen Herausforderungen?" sowie ein Interview mit PatientInnen- und Pflegeanwalt Dr. Gerald Bachinger über "Die Durchlässigkeit von Emmentaler", d.h. u.a. über das "Schweizer-Käse-Modell" von James Reason und PatientInnensicherheit. Neben einem Erfahrungsbericht einer Praktikantin gibt es zudem Artikel zum Thema Humor in der Therapie, den Aspekt des Einfühlungsvermögens sowie über die selbst- und sozialkommunikativen Kompetenzen von PhysiotherapeutInnen und den Bereich der Supervision. Die Serien "Andere MTD-Berufe" und "Assessments" werden in dieser Ausgabe ebenfalls weitergeführt.

Mehr zu den inform Ausgaben finden Sie hier. Und für Mitglieder online gestellt den exklusiv-Teil hier.