Bericht von der Science & Football Conference Birmingham / UK

Am 12. April fand die diesjährige „Science+Football Conference“ im beeindruckenden St. George´s Park (SGP), dem „National Football Centre“ der englischen FA (The Football Association) in Birmingham statt. Diese rund 146 Millionen Euro teure Anlage befindet sich in Staffordshire, nördlich von Birmingham und ist Trainingsstätte für alle 24 englischen Nationalteams, die sich dort u.a. auf Länderspiele und Großereignisse vorbereiten. Neben 12 Freiplätzen gibt es zwei Hallenplätze, einen mit künstlichem Gras und einen für Hallenfußball, sowie Räumlichkeiten für Sportwissenschafter und Rehabilitation. Weiters werden im St. George´s Park zahlreiche Fortbildungen angeboten, die eine Vielzahl an Themenbereichen abdecken und helfen, die Philosophie des modernen Fußballs zu kommunizieren.

Gemeinsam mit meinem ÖOC-Kollegen und ÖFB Nationalteam-Masseur, Christoph Ogris, aus Wien nahm ich an dieser fußballspezifischen Veranstaltung teil. Sportwissenschaft und Leistungsfähigkeit sind wesentliche Bestandteile im St. George´s Park, weshalb es hier maßgeschneiderte Angebote im Bereich der Sportmedizin, Reha und Physiotherapie gibt. Es wird modernste Technik mit elitärer medizinischer Kompetenz perfekt verknüpft.

„Großartige und erfolgreiche Trainer hören nie auf sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln“. Dies ist auch das grundlegende Prinzip der Science and Football Konferenz. Um intelligente Spieler hervorzubringen,  braucht es intelligente Trainer, die fähig sind, eine Reihe von Themenbereichen abzudecken, zu verstehen und die Leistungsfähigkeit und die Entwicklung der Spieler beeinflussen.

Die Science and Football Konferenz hat sich zu einer Vorzeigeveranstaltung entwickelt und wird von Profiklubs aus ganz Europa genutzt. Diese Konferenz gibt sowohl im Erwachsenen-, aber auch im Jugendbereich Einblicke in:

  • Coaching
  • Sportwissenschaft
  • Leistungsanalyse
  • Sportphysiotherapie
  • Verletzungsprävention
  • Identifikation von Talenten
  • Ernährung, Sportpsychologie uvm.

Die Veranstaltung selbst ist aber nicht nur für PhysiotherapeutInnen, die im und rund um den Fußballsport tätig sind, interessant, sondern auch für alle SportphysiotherapeutInnen, die mit Hobby- und LeistungssportlerInnn arbeiten, da der Inhalt der Vorträge und die Themengebiete auf alle Sportarten übertragen werden können.

 

Vortragende

Hier eine Auswahl der Vortragenden und Präsentatoren der „S&F Conference“ 2015:

Lee Johnson – Head Coach, Barnsley FC

Alex Manos – Chef-Physiotherapeut von Crystal Palace FC

Dr. Kevin Currell – Chef der „Performance Nutrition“ am English Institute of Sport

John McDermott – Academy Manager Tottenham Hotspur FC

Chris Barnes – Sports Science Consultant

Alek Gross – Head of Sports Science Southampton FC

http://www.thefa.com/st-georges-park

 

Umfeld

Wir durften eine sehr private Betreuung vor Ort durch unseren Kollegen und Freund, ÖFB-Nationalteam Fitness- & Konditionstrainer Roger Spry genießen, der uns persönlich vom Flughafen abholte und uns als seine Gäste in seinem Haus in Tamworth einquartierte. Wir verbrachten drei sehr spannende Tage bei Roger mit unzähligen, interessanten Geschichten seiner internationalen Fußball-Vergangenheit, als Spezialist für funktionelles Training, Fitness und Individual-Betreuung.

Selbst an den Abenden beim gemeinsamen Essen wurde viel über Fußball, functional Training, Sportphysiotherapie und über die Fähigkeiten diverser Fußball-Stars wie Ronaldinho, Luis Figo, uvm., die allesamt schon von Roger persönlich trainiert wurden, philosophiert! Natürlich kamen auch die heimischen Stars rund um das österreichische Fußball-Nationalteam in den Diskussionen nicht zu kurz! Eine persönliche Führung durch Roger´s Heimatstadt rundete den tollen Aufenthalt bei ihm zuhause ab.

 

Autor

Thomas Hebenstreit

Physiotherapeut mit Zusatzausbildung Sportphysiotherapie, Osteopath i.A.

ÖOC-Therapeut 

GF / Inhaber INDIGO Therapiezentrum Linz

 

© Thomas Hebenstreit
© Thomas Hebenstreit