Fortsetzung der Gespräche zum Rahmenvertrag für Physiotherapie zwischen der ÖGK und Physio Austria

Die Fortsetzung der bereits Anfang 2020 aufgenommenene Gespräche für das Zustandekommen eines bundesweiten Rahmenvertrages für physiotherapeutische Leistungen im niedergelassenen Bereich werden im 1. Quartal 2021 fortgeführt, nachdem es leider nicht zuletzt pandemiebedingt eine Unterbrechung gab.

Das gemeinsame Ziel von Physio Austria und der ÖGK, welches in einem Rahmenvertrag geregelt werden soll, der die Grundlage für die Einzelverträge bildet, ist in den folgenden Eckpfeilern abgebildet:

  • österreichweit flächendeckende Sachleistung im Bereich der Physiotherapie für Anspruchsberechtige und Erhöhung der Anzahl der Kassenverträge
  • zukunftsorientiere Versorgungsgestaltung unter Einbeziehung bestehender Strukturen und demographischer Erfordernisse
  • moderne Leistungspositionen und faire Tarifgestaltung - Bereinigung der diesbezüglich bestehenden Unterschiede zwischen den MTD-Berufsgruppen