Arthtrosen

Arthrosen

Als Arthrose bezeichnet man verschleiß- oder altersbedingte Veränderungen des Gelenks.

Sie ist die häufigste degenerative Erkrankung. Ursache ist die mechanische Abnutzung des Gelenksknorpels. Betroffen sind häufig die Knie-(Gonarthrosen) und die Hüftgelenke (Coxarthrosen), aber auch die Wirbelgelenke oder die Fingergelenke. Die Arthrose wird durch bildgebende Verfahren wie Röntgenaufnahmen oder MRT (Magnetresonanztomographie) diagnostiziert. Da Entzündungszeichen im Normalfall fehlen, sind Blutuntersuchungen nicht aufschlussreich.

Typische Symptome

Befindet sich eine Arthrose im Anfangsstadium, verursacht sie meist Gelenksbeschwerden bei längerer oder auch ungewohnter Belastung. Dies ist der typische Bewegungsschmerz.

Schmerzen am Bewegungsbeginn nach längerer Ruhe (längeres Sitzen und dann Aufstehen) werden auch als „Anlaufschmerz“ bezeichnet.

Bei stärkerer Abnützung des Gelenksknorpels und damit einhergehender, fortschreitender Deformation der Gelenkspartner, tritt dann bereits ohne Belastung der sogenannte Ruheschmerz auf.

Wie kann Physiotherapie helfen?

Bereits im Frühstadium kann durch ein individuelles Behandlungskonzept optimal entgegengesteuert werden. Die primären Behandlungsziele bei Gelenksarthrose sind:

  • Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke
  • Kräftigung oder Entspannung und Dehnung der Muskulatur
  • Vorbeugung oder Korrektur von Gelenksfehlstellungen
  • Schmerzlinderung
  • Beratung und Training zur Vermeidung exzessiver Gelenksbelastungen (z. B. treppauf gehen, treppab den Lift nehmen, Vermeiden von Stopp and Go Sportarten (z. B. Tennis), Dosierung von notwendiger Belastung)
  • Individuell angepasstes, belastungsreduziertes Ausdauertraining um die Belastungsfähigkeit der Gelenke zu erhöhen

Gezielte Bewegungsübungen wirken schmerzlindernd, kräftigen und entspannen die Muskulatur und verbessern die Funktion der Bewegungsorgane. Physiotherapie beinhaltet einerseits die Vermeidung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems, die Erhaltung und Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe und andererseits die Symptomverbesserung, -kontrolle und -begleitung, um PatientInnen eine optimale Bewegungs- und Schmerzfreiheit, Selbständigkeit bzw. Lebensqualität zu ermöglichen.

Knochen und Knorpel brauchen Belastung um gesund zu bleiben. PhysiotherapeutInnen erarbeiten mit Ihnen ein gezieltes, individuell angepasstes Trainingsprogramm, damit Sie den Alltags- oder Sportbelastungen standhalten können und der Spaß an der Bewegung erhalten bleibt oder wieder möglich wird.

PhysiotherapeutInnen in Ihrer Wohnnähe bzw. für Hausbesuche finden Sie unter der Rubrik „für PatientInnen“ in der TherapeutInnensuche.