• Weiterbildung

    Eine fundierte Aus- und Weiterbildung ist Fundament für die Ausübung des Berufes des/der PhysiotherapeutIn
    Eine fundierte Aus- und Weiterbildung ist Fundament für die  Ausübung des Berufes des/der PhysiotherapeutIn
  • Berufsbild

    PhysiotherapeutInnen sind ExpertInnen für Bewegungsentwicklung und –kontrolle.
    PhysiotherapeutInnen sind ExpertInnen für Bewegungsentwicklung und –kontrolle. Sie haben das Know-How zur Wiederherstellung von Bewegungsfunktionen, die durch Unfall oder Erkrankung verlorengegangen sind.
  • Interessenvertretung

    Physio Austria ist die einzige Organisation, die in Österreich die Interessen der PhysiotherapeutInnen vertritt
    Interessenvertretung
  • Ihre Vorteile als Mitglied

    Eine Mitgliedschaft bei Physio Austria bietet zahlreiche Vorteile!
    Eine Mitgliedschaft bei Physio Austria bietet zahlreiche Vorteile!

TherapeutInnen finden

News und Termine

Presseaussendung: Physio Austria äußert Verwunderung über gesundheitspolitische Vorgangsweisen

Eine Presseaussendung des Gesundheitsministeriums und darauf folgende Artikel in diversen Medien lassen die Physiotherapiewelt aufhorchen. Darin propagiert Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, dass der Ministerrat das Gesundheitsberufe-Register-Gesetz beschlossen und die Registrierung - auch für die gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD) - nun bei der Arbeiterkammer (AK) liegt. „Das Vorgehen des Gesundheitsministeriums, also die Einbringung des Entwurfes in den Ministerrat ohne die Einbeziehung der betroffenen Berufsvertretungen und ohne diese zumindest darüber zu informieren ist demokratiepolitische fragwürdig“, betont Silvia Mériaux-Kratochvila, Präsidentin von Physio Austria.

Presseaussendung: Physio Austria fordert die Einbindung aller ExpertInnen in die Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes

Einem Medienbericht zu Folge fordern die GynäkologInnen eine Anpassung des Mutter-Kind-Passes. Auch Physio Austria forciert seit langem die Überarbeitung dieses wichtigen Dokuments. Alle Kinder sollen zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort die passende Leistung erhalten, um die Gesundheit zu bewahren und rechtzeitig Probleme/Risiken zu identifizieren. Daher wäre besonders auch im Rahmen des Mutter-Kind-Pass Programmes mit einem Screening der Kinder von Null bis sechs Jahren als Basisprogramm das Einbinden von PhysiotherapeutInnen als FachexpertInnen für Bewegungsentwicklung und Bewegung dringend geboten.

Informationsbroschüre Impfungen für MitarbeiterInnen des Gesundheitswesens

Eine Broschüre des Bundesministeriums für Gesundheit informiert, dass die Durchimpfungsraten beim Gesundheitspersonal (Health Care Workers, HCW) in Österreich – insbesondere auch im Krankenhausbereich – als nicht ausreichend zu bezeichnen sind. Dies ist ein Problem, das über die persönlichen Interessen der betroffenen MitarbeiterInnen hinausgeht, da hier vor allem auch der Schutz der betreuten PatientInnen vor durch Impfung vermeidbaren Infektionskrankheiten zu bedenken ist. Dies gilt insbesondere für nicht immunkompetente PatientInnen, bei denen Infektionen einen schwereren und mitunter tödlichen Verlauf nehmen können.

25 Gründe für eine Mitgliedschaft bei Physio Austria

25 Gründe für eine Mitgliedschaft

Es gibt viele Gründe für eine Mitgliedschaft bei Physio Austria. Als Berufsverband der PhysiotherapeutInnen setzt sich Physio Austria für die Rechte aller PhysiotherapeutInnen in Österreich ein. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie dieses Engagement und tragen dazu bei, die Position des Berufsstandes der Physiotherapeutin/ des Physiotherapeuten kontinuierlich zu verbessern sowie den Nutzen des Berufs besser herauszustreichen und in der Gesellschaft zu kommunizieren.

mehr erfahren ›

Die Siegersujets des Fotowettbewerbs, den Physio Austria 2014 veranstaltet hatte, wurden wie angekündigt zu Postern verarbeitet, die jetzt unter office@physioaustria.at gegen Übernahme der Versandkosten angefordert werden können.

Im vorliegenden Heft präsentieren wir ein breites Spektrum an Beiträgen, die sich mit dem Faktor Mensch in der Physiotherapie beschäftigen: Alles rund um (Multi)Kulturalität, Partizipation, soziale und kommunikative Kompetenzen und Supervision.

Für die aktuelle tiefgreifende Gesundheitsreform werden Daten für den MTD-Bereich benötigt. Um Fehlplanungen mit Folgewirkungen für die nächsten Jahrzehnte zu verhindern, haben die MTD-Berufsverbände (Physiotherapie, Biomedizinische Analytik, Radiologietechnologie, Diätologie, Ergotherapie, Logopädie und Orthoptik) eine Online-Datenbank eingerichtet und rufen alle MTD-Berufe dazu auf, die freiwillige Registrierung JETZT durchzuführen.