News

Am Samstag, 7. Oktober 2017 wird im Hypo-Saal in Innsbruck der 1. Tiroler MTD-Tag zum Thema „Schlaganfall interdisziplinär“ abgehalten.

Themen: Tirol

Am 29. März 2017 wurde eine Novelle zum Gesundheitsberuferegister-Gesetz vom Nationalrat verabschiedet. Lesen Sie hier die aktualisierten FAQs zur Registrierung.

Von 31. März bis 1. April 2017 fand eine interdisziplinäre Fortbildung, gemeinsam mit dem burgenländischen Hebammengremium, zum Thema „Beckenbodengesundheit - eine interdisziplinäre Herausforderung “  in der Gesundheitsakademie Schloss Jormannsdorf statt.

Vortragende war Katharina Meller.

Themen: Burgenland

Omer Matthijs, ein renommierter Experte und Forscher auf dem Gebiet der Nichtoperativen Orthopädie nach Cyriax, hat im Rahmen des Physio Talks an der FH Burgenland einen Gastvortrag für die Studierenden gehalten.

Themen: Burgenland

Als burgenländischer Beitrag zum 100 Jahr Jubiläum wurde auf Burg Schlaining am 18. März 2016 eine Ausstellung eröffnet.

Themen: Burgenland

Die erste Novelle zum Gesundheitsberuferegister-Gesetz hat Ende März den Nationalrat passiert und wird in Kürze Gültigkeit erlangen. MTD-Austria hat sich als Dachverband zusammen mit den sieben MTD-Berufsverbänden mit allen verfügbaren Mitteln dafür eingesetzt, die diversen Änderungen in einem von Anfang an leider sehr mangelhaften Gesetz so positiv wie möglich im Sinne der MTD-Berufsangehörigen zu beeinflussen. Das Ergebnis finden Sie hier.

Die österreichische Diabetes-Strategie wurde in den vergangenen Monaten im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen (BMGF) – auch unter Mitarbeit von Physio Austria – erarbeitet und am 29. März 2017 im Rahmen einer Abschlussveranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert. Die Diabetes-Strategie hat auch für PhysiotherapeutInnen, welche mit an Diabetes erkrankten Menschen arbeiten, besondere Relevanz.

Das April-Inform 2017 spiegelt jenen Kosmos an Vielfalt wider, dem PhysiotherapeutInnen im alltäglichen Leben begegnen. Es rückt ein besonders relevantes Thema ins Zentrum: Multikulturalität in allen Formen und Farben der physiotherapeutischen Praxis. Der Fokus dieser Ausgabe liegt auf Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Muttersprachen.

Am Weltfrauentag wurde Pamela Rendi-Wagner als Nachfolgerin der kürzlich verstorbenen Gesundheits- und Frauenministerin Sabine Oberhauser angelobt.

Physiotalk 7.1 - SCHULTER: EINGESCHRÄNKT- SCHMERZHAFT
Hintergründe und Therapiemaßnahmen 

Ein Thema - Drei hochkarätige Vortragende
UNIV. DOZ. DR. PAUL POVACZ, PT MARCEL ENZLER, DR. MARKUS BREINESSL

Datum: 20. April 2017
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: FH Salzburg Campus Puch-Urstein, HS 110

Themen: Salzburg

Mit der Gesundheitsministerin verliert die österreichische Gesundheitslandschaft eine herausragende Persönlichkeit.

Physio Austria beschäftigt sich seit Jahren mit den Möglichkeiten einer Umsetzung des Direktzugangs in Österreich. Die bisherigen Ergebnisse dieser Arbeit werden bei Veranstaltungen österreichweit präsentiert.
Kommen Sie und diskutieren Sie mit uns!

Welche Möglichkeiten der Nachgraduierung gibt es für PhysiotherapeutInnen, die ihre Ausbildung noch vor der Umstellung auf das Fachhochschulsystem absolviert haben? Dieser Inform-Artikel aus dem Frühjahr 2016, den wir aufgrund von vermehrten Mitgliederanfragen abermals publizieren, informiert über den aktuellen Stand der Thematik.

Physio Austria und MTD-Austria äußern sich in Form von Stellungnahmen zum Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Gesundheitsberuferegister-Gesetz, das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz und das MTD-Gesetz geändert werden.

Das Interesse an einem fachlichen Netzwerk in der Neurologie ist groß, 50 Interessierte meldeten sich seit September auf den Aufruf von Physio Austria zur Gründung. Nun gibt es einen Termin für das Gründungstreffen.

Themen: Neurologie

Seiten