Dr. Cristina Staub

Physiotherapeutin, Studium der Neurophysiologie und Linguistik. Dissertation zum Thema Einfluss des Schlafes auf verschiedene Funktionen: „Zusammenhänge zwischen physiologischen und neuropsychologischen Parametern bei gesunden Personen und bei Patienten mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom“ an der Universität Zürich.

Kurse und Fortbildungen für Betroffene und TherapeutInnen, regelmässig in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit ErgotherapeutInnen. Mitautorin des Schweizer Konzepts zur Integration des Schlafes in die Behandlungsfelder von Physio- und ErgotherapeutInnen. Vorträge auf internationalen Konferenzen zu diesem vernachlässigten Thema. Da mehr als 30 % der Bevölkerung unter Schlafstörungen (hauptsächlich unter Insomnie und OSA) leiden, die häufig nicht optimal behandelt werden, sucht sie nach individuellen Alternativlösungen, untersucht diese und wendet sie in der Praxis an.

Schweiz-Delegierte der International Organisation of Physical Therapists in Mental Health (IOPTMH) und Vorstandsmitglied der Schweizer Arbeitsgruppe für Physiotherapie in der Psychosomatik und Psychiatrie (SAG PPP). Am WCPT-Kongress 2019 moderierte sie gemeinsam mit der WCPT-Vizepräsidentin Margot Skinner eine Discussion Session zum Thema Schlaf.

Seminare im Angebot