Webinar: Unkenntnis schützt nicht vor Strafe

PhysiotherapeutInnen auf dünnem Eis?

Hinweise:

Uhrzeit und Termin: Dienstag, 30. Juni 2020, 16:30 - 18:30 Uhr
Teilnahmegebühren: € 30,- für Mitglieder von Physio Austria, € 40,- für Nichtmitglieder
Anmeldeschluss: Montag, 29. Juni 2020; die Bearbeitung von kurzfristig eintreffenden Anmeldung kann nicht garantiert werden

 

Physiotherapie und ihre rechtlichen Rahmenbedingungen - Erkenntnisse aus dem Erfahrungsschatz der Tätigkeit als allgemein zertifizierte und gerichtlich beeidete Sachverständige

 

theoretische Inhalte:

  • rechtliche Grundlagen
  • der ärztliche Auftrag (und seine Folgen, wann behandle ich ohne ärztlichen Auftrag und was ist die Konsequenz)
  • Einsichtsrechte (wer? wann? wie lange?)
  • Delegation (von einem Arzt an PT, PT an andere Berufsgruppen)
  • Bedeutung der Patientenanwaltschaft
  • eine Klage und ihre möglichen Folgen

 

„praktische“ Inhalte:

  • Behandlungsvertrag - wer hat einen?
  • Kommunikation mit gleichen/anderen Berufsgruppen
  • Was mache ich, wenn ein/e PatientIn mit Klage droht?
  • Was tun Sachverständige und wann kann das für meine PatientInnen hilfreich sein?

 

Ziel:

Ziel des Webinars ist es, das TeilnehmerInnen typische rechtlich relevante Situationen im Rahmen der Tätigkeit als PhysiotherapeutIn einschätzen können.