Webinar: Idiopathische und sekundäre Skoliose

Skoliosespezifische Techniken bei primären oder sekundären Skoliosen unterschiedlicher Ausprägung

Unterschiedlichste Formen und Ausprägungen von primären/idiopathischen und sekundären, wie beispielsweise neurogenen Skoliosen erfordern die entsprechende Adaptation physiotherapeutischer Interventionen. Die Fähigkeit, diese mit relevanten Wissensbereichen selbstständig zu vernetzen, bedeutet, über aktuelle Möglichkeiten der inderdisziplinären Behandlungsmöglichkeiten informiert zu sein.

 

Inhalt:

Die TeilnehmerInnen werden vertraut gemacht mit den Inhalten und Zielsetzungen der Skoliosetherapie. Sie erlernen den physiotherapeutischen Prozess mit PatientInnen aus diesem Bereich. Dies umfasst theoretisches Wissen und praktisches Ausführen bezugnehmend auf die jeweiligen Anforderungen. Die Behandlungstechniken und Therapiemaßnahmen werden an Beispielen individuell umgesetzt. Kontraindikationen werden erfasst, nachvollzogen und adäquate Reaktionen eingeleitet.

 

Assessment Tools:

Befund entsprechend den “Scoliose specific exercise” - Kriterien

 

Ziel:

Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, die erworbenen Wissensinhalte an klinischen Fällen anzuwenden, und erwerben die Fähigkeit, eine individuelle Therapie zu entwickeln, die alle Aspekte der Skoliosebehandlung berücksichtigt und somit die Therapie wissenschaftlich belegbar macht. Sie sind sich der zu Grunde liegenden Denk- bzw. Entscheidungsprozesse bewusst und können diese in ähnlich gelagerten Fällen wiederholen bzw. adaptieren.

 

Methode:

  • Theorievorträge und Präsentationen
  • praktische Übungseinheiten
  • Diskussion, Austausch, Zeit für Fragen

Verhältnis Theorie zu Praxis: 50:50

 


Anmerkungen zum organisatorischen Ablauf:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Stornoversicherung der Europäischen Reiseversicherung nur für unsere Präsenzseminare gilt, nicht für Webinare.