Sturzprophylaxe

Präventives Gangsicherheitstraining bei alternden Menschen

Aufgrund von Alterungsprozessen nehmen Körperfunktionen wie Kraft, Gleichgewicht, Koordination und Beweglichkeit mit zunehmendem Alter ab. Dies erschwert Aktivitäten im Alltag, insbesondere die Mobilität, was zu einem erhöhten Sturzrisiko führen kann. Die Folgen von Stürzen bei älteren Menschen sind einschneidend und führen zu Verlust von Selbständigkeit, zu sozialem Rückzug und nicht selten zu Heimeintritten. Eine umfassende Abklärung der Sturzrisikofaktoren und eine gezielte Behandlung, können das Sturzrisiko reduzieren und die Lebensqualität verbessern.

 

Inhalt:

  • Zahlen und Fakten zum Thema Sturz, Sturzrisikofaktoren, Sturzabklärung (Sturzanamnese, Gleichgewichtstestung, diverse Assessment Tools)
  • Analyse und Behandlungsplanung nach ICF mit gezielten evidenzbasierten Interventionsmöglichkeiten (Gleichgewichtstraining, Krafttraining, Training der geteilten Aufmerksamkeit und Behandlungsmöglichkeiten bei einem Postfallsyndrom)
  • Pathophysiologie von Schwindel, klinische Bilder des Schwindels, Schwindelabklärung (insbesondere Altersschwindel)mit Anamnese und spezifischen Testmethoden
  • Behandlung derjenigen Schwindelbeschwerden, die besonders bei älteren Menschen vorkommen
  • Interventionsmöglichkeiten in präventiven Gangsicherheitskursen

 

Assessment Tools:

POMA-Test, Timed up and go, modified TUG, Gehgeschwindigkeiten, Five chair rise Test, Romberg und modifizierter Romberg Test, Berg Balance Scale Test, Clinical Test for Sensory Interaction in Balance, Dynamic Gait Index, DEMMI Test, Test-Batterie (Sturzrisikoindex)

 

Ziel:

Nach dem Seminar sind die TeilnehmerInnen in der Lage, Sturzrisikofaktoren mittels geeigneter Assessments und Untersuchungen zu erkennen, eine Arbeitshypothese aufzustellen, gezielt zu behandeln und die eigene Behandlung mit geeigneten Parametern zu überprüfen. Evidenzbasierte Maßnahmen können im Praxisalltag zur Sturzprävention eingesetzt werden.

 

Methode:

Vortrag, praktische Demonstration und Üben, Beurteilen und Analysieren von Assessments anhand von Videofallbeispielen, Erarbeiten von Ideenpool Übungen

 

Anmerkung:
Es ist empfohlen, pro Jahr nur ein Seminar von Silvia Knuchel-Schnyder zu belegen: "Sturzprävention" (9.-10.11.2019) oder "Schwindel verstehen, untersuchen und behandeln" (11.-12.11.2019), da die beiden Fortbildungen auch eine gewisse Wiederholung der jeweils anderen Thematik beinhalten.