Jahrestagung des fachlichen Netzwerks GUP - 11.10.2018 Linz

Einladung zur JAHRESTAGUNG

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir dürfen Euch auch im Jahr 2018 wieder herzlich zur Jahrestagung des fachlichen Netzwerks GUP (Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie) einladen!

Datum & Zeit
11. Oktober 2018;  10:30 – 18:00 (45 Minuten Mittagspause)

Ort
Ländliches Fortbildungsinstitut (LFI) Oberösterreich | Auf der Gugl 3 | 4021 Linz

Hauptvortragende
Dr. Heike Jäger, Universität Ulm

Vorbereitung - fachlich
Barbara Gödl-Purrer MSc, FH Joanneum Graz
Dr. Andreas Sammer, Universitätsklinik Graz

Organisatorisch
Katharina Meller, Wien
Barbara Gödl-Purrer, MSc Graz
Bundesverbandsbüro Physio Austria

Unser Programm

Fortbildung

Physiotherapie in der Rehabilitation nach chirurgischen Eingriffen im kleinen Becken.
PhysiotherapeutInnen setzen mit manuellen Techniken, therapeutischen Übungen, verhaltenstherapeutischen Inputs, Reize in das menschliche Gewebe und die neurophysiologische Steuerung von Gewebeprozessen. Aus der Faszienforschung und damit der Erforschung der Physiologie des Bindegewebes gibt es Erkenntnisse, die die Wirkung derartiger Reize erklären kann. In dieser Weiterbildung werden wir uns besonders mit dem „verletzten“ Gewebe und der Heilung befassen.

Inhalt

Fallbeispiele

Anhand von Fallbeispielen, die eine typische Indikation für Physiotherapie zeigen, wird die durch Operation oder traumatische Ereignisse erzeugte Verletzung von Gewebe dargestellt (Prostataoperation, Sectio, vaginale Geburt).

Grundlagenwissen

Die Physiologie der Heilungsprozesse unterschiedliche Gewebe (z.B.: Muskel, Faszien, Nervengewebe) wird dargestellt. Die Reaktion von Gewebe auf physiotherapeutische Reize (physikalische, mechanische, thermische, psycho-emotionale) wird aufgezeigt. Daraus werden Konsequenzen für physiotherapeutische Behandlung abgeleitet und diskutiert.
Einflussfaktoren auf die Wirksamkeit dieser Reize wie Zusatzerkrankungen (z.B.: Diabetes, Adipositas) aber auch das Alter, die psycho-emotionale Grundstimmung, Kognition können nach Bedarf aus der Gruppe besprochen und diskutiert werden

Praxis –und Wissenstransfer

Behandlungsansätze und deren Wirkweise können praktisch geübt und deren mögliche Effekte mit speziellen Geräten über Ultraschall und Elastographie gemessen werden. Mögliche wissenschaftliche Fragen dazu werden erstellt und so Forschungsfelder andiskutiert.

Lernziele

Die TeilnehmerInnen wissen über die physiologischen Heilungsprozesse unterschiedlicher Bindegewebsformen Bescheid. Die TeilnehmerInnen verstehen die Auswirkung personenbezogener und umweltbezogener beitragender Faktoren auf den Regenrationsprozess nach (Bauch-/Becken-)chirurgischen Eingriffen. Die TeilnehmerInnen setzen eigenständig den Übertrag von Grundlagenwissen aus der Bindegewebs- und Faszienphysiologie auf die Wirkweisen und Einsatzbereiche physiotherapeutischer Techniken. Die TeilnehmerInnen erleben unterschiedliche ERfahrungs- und Wissenszugänge zum Thema. Sie erfahren die Diskussion mit Experten aus unterschiedlichen Berufsgruppen und therapeutischen Schwerpunkten als bereichernd.
Die TeilnehmerInnen können bereits angewandte und neue Therapieansätze aus dem Grundlagenwissen begründen und so als innovative oder bestätigte Therapieansätze in den eigenen Berufssettings konstruktiv einbringen.

Didaktisches Konzept

Fallbeispiel, Grundlagenwissenschaftlicher Vortrag, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Diskussionen

POSTERWETTBEWERB

Auch 2018 wird es im Rahmen der Jahrestagung wieder den Poster-Wettbewerb geben. Eingereicht werden können Poster mit thematischem Bezug zu unseren Fachbereichen Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie. Das Preisgeld für das beste Poster beträgt 200 Euro.
Wir freuen uns auf eure Einreichungen bis 5. Oktober 2015 unter gup@physioaustria.at.
Alle KollegInnen, die ein Poster einreichen, werden zur Teilnahme an der Jahrestagung eingeladen. Der Kostenbeitrag entfällt.

KOSTENBEITRAG FÜR DIE JAHRESTAGUNG

100 Euro für Mitglieder von Physio Austria

150 Euro für PhysiotherapeutInnen, die kein Mitglied von Physio Austria sind

Im Anschluss findet ein gemeinsames Abendessen auf Selbstkostenbasis statt.

ANMELDUNG

ab sofort bis 30. September 2018 online oder per E-Mail an gup@physioaustria.at.

Bitte bei der Anmeldung auch bekannt geben, ob Ihr am Abendessen teilnehmen werdet oder nicht.

Ich freue mich, euch in Linz zu sehen!

Liebe Grüße,

Katharina Meller
(Leiterin FN GUP)

Die Teilnahme an der Jahrestagung kann im Rahmen eines Antrages auf das MTD-CPD-Zertifikat bei Ihrem Berufsverband eingereicht werden. Nach dem Punktekatalog der Richtlinie zur kontinuierlichen Fortbildung von MTD-Berufen (MTD-CPD-Richtlinie, 2011) entspricht sie 8 Punkten.

Ja, ich will am Abendessen am 11.10. auf Selbstzahlerbasis teilnehmen.