Skoliose

Ziel der Therapie beim Krankheitsbild Skoliose ist es, die größtmögliche aktive Aufrichtung der Wirbelsäule zu erlangen, sowie einer weiteren Verstärkung der skoliotischen Abweichungen entgegenzuwirken. Somit können auch mögliche Folgeerscheinungen wie Schmerzen, funktionelle und strukturelle Bewegungseinschränkungen und Organbelastungen verhindert oder reduziert werden.

Weitere Zielsetzungen sind die Erhaltung und das Wiedererlangen natürlicher Bewegungsabläufe, eine umfassende Alltagsschulung, sowie die Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes. Übergeordnetes Ziel ist es stets, die Lebensqualität der PatientInnen zu steigern.

News

Neuerscheinung - Fachfolder Skoliose

Der Fachfolder Skoliose des fachlichen Netzwerks Skoliose informiert über idiopathische Skoliose aus physiotherapeutischer Sicht. Er bietet eine Übersicht über "Behandlungsschema der Skoliose", "Physiotherapie bei Skoliose" sowie den "Physiotherapeutischen Prozess" und Unterkapitel zu Korsettversorgung, "Physiotherapie und Operation" und "Skoliose und Sport". Ziel des Folders ist auch die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit im Sinne der betroffenen PatientInnen.

weiterlesen ›