Mental Health in der Physiotherapie - Modul 1

 

Einführung in Theorie und Praxis

Termin(e): 
09.03.2018 bis 10.03.2018

Kursort

Physio Austria Kurszentrum
Linke Wienzeile 8/27
1060  Wien
Österreich

Kursbeschreibung

Aktuelle Erhebungen der WHO zeigen, dass psychiatrische und psychosomatische Störungen ein zunehmend dominantes Thema im Gesundheitswesen darstellen. Die körperliche Dimension psychosozialer Prozesse und die Rolle leiborientierter Therapieansätze werden seit den letzten Jahren vermehrt erforscht und deren Wirksamkeit belegt.
Es hat sich gezeigt, dass ein ganzheitliches Verständnis vom Menschen in allen physiotherapeutischen Fachbereichen von Bedeutung ist. Psychisches Funktionieren und Betroffensein sind keine isolierten Phänomene, sondern immer mit ein Teil in der Physiotherapie.
Insbesondere in der Arbeit mit psychisch und psychosomatisch kranken Menschen ist diese Sichtweise für die Behandlung entscheidend. Die Praxis hat aber auch gezeigt, dass viele PatientInnen mit scheinbar "rein somatischen" Problemen dieses umfassenden Blicks bedürfen. Dafür ist spezifisches Wissen über Körper und Psyche notwendig.
Die Seminarreihe Mental Health richtet sich an alle PhysiotherapeutInnen, die sich mit psychosozialer Gesundheit und Krankheit körperbezogen auseinandersetzen wollen.

 

Inhalt:

Die Theorie umfasst Menschenbild, Grundannahmen sowie Modelle und Konstrukte aus Physiotherapie, Psychologie und Psychotherapie. Weiters geht es um Definition und Bedeutung zentraler physiotherapeutischer Begriffe wie Körperwahrnehmung, Körperschema, Körperbild und den physiotherapeutischen Prozess im Einzel- und Gruppensetting.
In der Praxis geht es um Eigenerleben und Sammeln unmittelbarer Erfahrungen sowie um strukturierte Bewegungsbeobachtung als Basis für die Befunderhebung.

 

Assessment Tools:

  • Beispielhafter Einblick in Assessments: ROBE, BARS, BAS-I, LOVIPT, KEKS, DFBT
  • Einblick in störungsspezifische Assessments und diagnostische Manuale (z.B. OPD)
  • Strukturierte Befunderhebung nach Schema

 

Ziel:

Diese Seminarreihe zielt auf die Professionalisierung im Fachbereich Mental Health ab. Die TeilnehmerInnen lernen die wesentlichen Aspekte des theoretischen Unterbaus aus konzeptübergreifender Perspektive kennen und können bereits vorhandenes Wissen vertiefen. Durch die praktischen Einheiten können die TeilnehmerInnen direkte Eigenerfahrung sammeln und diese Maßnahmen für ihren Beruf anwenden.

 

Methode:

Kombination von Vortrag, Diskussion und praktischer Eigenerfahrung sowie Reflexion in verschiedenen Settings.

 

Themengebiete

Arbeit, Gesundheit und Prävention
Mental Health
Schmerz
Stefan Perner, BA BSc.
Elisabeth Jelem-Zdrazil

Kursgebühr für Mitglieder

€ 296.65

Kursgebühr

€ 349.00
Dauer: 
16 UE à 45 Min.

Kurszeiten

tägl. von 9 bis 17 Uhr (längstens 17:30 Uhr)

Kursart

fachlich
Zielgruppe: 
PhysiotherapeutInnen